Das Wochenhoroskop

Woche 13. – 20.9.

Die Woche beginnt so gar nicht jungfräulich. Denn obwohl die Sonne derzeit das gut sortierte Jungfrauzeichen durchquert, geht die Schütze-Mond/Neptun-Energie in eine ganz andere Richtung: Alles nur nicht das, was sein muss! Und ja, ein bisserl recht hat er schon, der Schütze-Halbmond, Ablenkung darf und muss auch mal sein. Zurück zur Realität geht’s ohnehin und ganz alleine – mit dem Steinbock-Mond & der Konstellation zwischen Venus und Saturn. Ein bisserl Ernüchterung, ein bisserl notwendige Korrektur, viel Pflicht und noch mehr Wahrheit. Das Gute ist: die Konstellationen werden auf jeden Fall hemdsärmeliger, man schafft einfach mehr. Gefühlsmäßig wiederum sind Saturn-Aspekte natürlich nicht die „smoothesten“, was sich besonders um den Do./Fr. zeigen könnte. Damit man am Ende nicht von Extrem zu Extrem hoppelt, kann man sich damit helfen, den Bogen bewusst weiter zu spannen als nur über diese eine Woche. Für eine allumfassende Bilanz braucht es mehr Infos als die Gefühlspalette der letzten Tage. Oder anders gesagt: nicht alles, was sich zum Wochenbeginn ideal anfühlt, ist es auch, aber eben auch nicht so hoffnungslos. Diese Idee des Zurückdenken & Nachfühlens unterstützt letztlich auch Merkur, der sich bereits in seiner Schattenphase befindet und demnächst rückläufig wird. Fazit: Erstmal beobachten. Welche Ahnungen und Impulse sind schon seit Wochen und Monaten da? Und welche Stimmung ist doch nur temporär und eigentlich gar nicht so wichtig?

WIDDER:

Mars, der Kämpfer & Ihr regierender Planet, knöpft sich in den nächsten 6 Wochen sämtliche Beziehungen vor – private und berufliche. Was da nicht in Balance ist, meldet sich wahrscheinlich stärker.

STIER:

Nur locker und lustig ist es momentan nicht, zudem hält Sie der Alltag ziemlich auf Trab. Bleiben Sie gelassen, und lassen Sie vor allem zum Wochenausklang nicht alles an sich heran.

ZWILLINGE:

Kontaktplanet Venus – derzeit durchs tiefschürfenden Skorpionzeichen reisend – will endlich Gefühls-Klartext. Da ist alles echt und ungeschnörkelt und kommt Ihrem luftigen Wesen gleichzeitig nicht immer nur entgegen.

KREBS:

Momentan ist es ein Mischmasch aus guten und komplizierten Aspekten bzw. sind die Aspekte vor allem unter der Woche recht launisch. Dafür schön: das kommende Wochenende!

LÖWE:

Die Aspekte werden ein bisserl komplizierter. Aber: solange es nicht um Grundsatzthemen geht, darf man gewisse Gefühle auch mal „wegschieben“ oder zumindest beobachten und weiterziehen lassen.

JUNGFRAU:

Was Sie jetzt fühlen, kann zum Wochenausklang (Mond im spontanen Wassermannzeichen) ganz anders aussehen. Planen und vorausdenken? Bleiben Sie vorerst lieber beim Erleben.

WAAGE:

Jetzt steht ein kompletter Energiewechsel an, denn Mars ist im Anmarsch. Das pusht und motiviert, doch ist in den nächsten Wochen auch Stress angezeigt. Suchen Sie sich viel positiven Ausgleich!

SKORPION:

Zwar wandert Liebesplanet Venus nun durch Ihr Zeichen, aber Beziehungsprüfer Saturn ist ebenso mit von der Partie. D.h.: Partnerschaften sind in dieser Woche durchaus auch Arbeit.

SCHÜTZE:

In Beziehungen beginnt mit Venus Zeichenwechsel ein neuer Zyklus: statt lockerer Flirts gibt’s nachdenkliche Gefühle und manchmal auch ein bisserl Schwermut rundherum (Venus/Saturn).

STEINBOCK:

Mit Mars im 10. Haus startet eine neue und ziemlich anspruchsvolle Karrierephase. Neben aller Organisation müssen Sie in nächster Zeit vor allem auch Flexibilität mitbringen.

WASSERMANN:

Entweder liegt der Fokus momentan sowieso eher auf Arbeit und Karriere, oder Sie brauchen wieder mehr Raum für sich selbst. Mit Venus im Skorpion beginnt jedenfalls eine neuer Abschnitt.  

FISCHE:

Venus, nun im Skorpionzeichen unterwegs, ist grundsätzlich ein harmonischer Aspekt. Doch da in dieser Woche auch der schwierige Saturn mitmischt (bei allen Sternzeichen, wohlgemerkt!), mag es sich nicht immer so anfühlen.

6. – 13.9.

Vernünftiges Chaos. Die Woche startet mit dem Neumond im Jungfrauzeichen. Und weil es die Jungfrau bekanntlich gut sortiert mag, ist diese Konstellation perfekt dazu geeignet, innen und außen ein bisserl durchzuputzen. Ja, die Marie Kondo des Zodiak weiß einfach, was effektiv und vernünftig ist. Dass man aber nicht alles ordnen und schlichten kann – speziell Gefühle – das ist wohl die andere Seite dieser Konstellation. Und so kann es am Ende doch ein bisserl chaotisch werden zwischen ratio und emotio. Man könnte, sollte, darf also differenzieren: wo und wann ist Vernunft gefragt, mehr Sachlichkeit, ein ganz bewusstes sich-Rausnehmen aus Emotionen? Ist das am Ende vielleicht sogar der Schlüssel? Und wann nutzt die trockene Analyse einfach rein gar nix? Weil manchmal eben nur eines bleibt: zu fühlen, was da ist. Egal, wie schattig und unsortiert so manche Emotion (zumindest auf den ersten Blick) daherkommt.

WIDDER:

Interessante Aspekte, viele Emotionen – für die April-Widder gibt’s durch Venus/Jupiter/Pluto wirklich das ganze Programm.

STIER:

Ein wertvoller Neumond, der Ihnen vieles aufzeigen kann. Energetisch passt es ebenfalls noch sehr gut – vor allem für die Enddaten.

ZWILLINGE:

Der Neumond zum Wochenstart steht in Spannung zu Ihrem Zeichen  – es geht also ziemlich rund. Geschmeidiger kommt dann die Wochenmitte daher.

KREBS:

Der Kosmos will einiges verändern …nicht nur, aber auch in Ihrem Seelen-/Privatleben. Im Fokus dieser Konstellation stehen hier vor allem die Daten der 3. Dekade.

LÖWE:

Sicherheit, Geld und Werte aller Art (innen und außen) – darum geht es bei diesem Neumond. Er zeigt Ihnen gleichzeitig ebenso, woran Sie sich vielleicht zu fest klammern.

JUNGFRAU:
Neumond im eigenen Zeichen – ein Clearing auf allen Ebenen! Sollten Sie Veränderungen vorhaben oder etwas starten wollen, sind die Aspekte dafür besonders geeignet.

WAAGE:

Privat geht es durch Venus/Pluto/Jupiter ans Eingemachte: fester binden oder lösen? Gerade für die Daten der 3. Dekade gibt es einen regelrechten Aha-Moment.

SKORPION:

Sonne & Mond bringen zu Beginn einige Anpassungen/Veränderungen, zudem wird Venus zum Wochenausklang in Ihr Sternzeichen wandern. Das alles spricht für einen neuen Anfang.

SCHÜTZE:

Die geballte Jungfrau-Energie fällt in Ihr sogenanntes 10. Haus – hier geht’s um die Karriere & sonstige Verpflichtungen. Überraschungen sind also nicht ausgeschlossen!

STEINBOCK:

Vom Neumond gut aspektiert können Sie sich zum Wochenstart bestens entfalten. Privat wiederum beginnt mit dem kommenden Wochenende endlich ein neuer Zyklus.

WASSERMANN:

Die geschmeidigen Venus-Aspekte sind am Absprung, langsam ruft die Arbeit oder sonstiges, das strukturiert werden will (Venus in 10). Bis/über die Wochenmitte geht sich aber noch ein bisserl was aus!

FISCHE:

Neumond im 7. Haus der Beziehungen und Partnerschaften – da menschelts! Das gilt aber nicht nur für Ihre privaten, sondern auch für berufliche Beziehungen. Ich und oder wir, quasi.