Das Wochenhoroskop

8. – 15.7.

WIDDER:

Privat sieht es nach dieser Woche wieder besser aus (Venus wechselt ins Löwezeichen). Beruflich wiederum ist es schon zu Beginn sehr stimmig; nutzen Sie also Ihre Chancen!

STIER:

Grundsätzlich sind Sie gut darin, abzuwarten und Probleme auszusitzen. Doch solange der stressige Mars in Ihrem Sternzeichen wirkt, wäre es doch auch in Ordnung, um Unterstützung zu bitten.

ZWILLINGE:

Der rückläufige Saturn zeigt auf, was noch bearbeitet oder geklärt werden muss (privat, familiär). Es hilft, wenn Sie selbst und proaktiv an verzwickte Situationen herangehen.

KREBS:

Die besten Chancen für Liebe und Beziehung gibt’s gleich zu Beginn. Danach ebbt diese Stimmung ein bisschen an, denn Venus verlässt Ihr Sternzeichen.

LÖWE:

Liebesplanet Venus wechselt in Ihr Zeichen, das rückt Beziehungen automatisch in den Mittelpunkt. Allerdings – und das gilt vor allem für die die Juli-Löwen – zeigt sich auch, was noch nicht passt.

JUNGFRAU:

Für den alltäglichem Kleinkram haben Sie gerade nur wenig Energie und Muße. Sofern es andererseits um kreative, soziale und Hobby-Tätigkeiten geht, sind die Aspekte sogar richtig stimmig.

WAAGE:

Die Sterne unterstützen Sie nach dieser Woche endlich wieder. Versuchen Sie in Bezug auf Ihre Gefühle dennoch, realistisch und authentisch zu bleiben, damit es auch längerfristig so bleibt!

SKORPION:

Der transformative Pluto ist in diesen Tagen sehr aktiv: das spricht für abrupte Wendungen und Änderungen, vor allem wenn Sie zu den Oktober-Anfangsdaten gehören.

SCHÜTZE:

Am Donnerstag reagieren Sie feinfühliger, vielleicht auch irrationaler und lassen sich leichter beeinflussen. Dafür sehen Sie die Dinge am Montag/Dienstag sehr klar.

STEINBOCK:

Die Aspekte sind bis Ende Juli ziemlich neutral. Am besten wäre es, sich auf Bestehendes zu konzentrieren und noch nicht zu weit vorauszuplanen.

WASSERMANN:

Solange einiges im Spannungswinkel zu Ihrem Zeichen steht (noch bis nächste Woche) kann es kleine Störungen geben. Gerade das kann allerdings helfen, die Dinge endlich beim Namen zu nennen!

FISCHE:

Versuchen Sie, Ihre kommenden Wochen möglichst so zu gestalten, dass Sie im August (hier wird Merkur wieder einem rückläufig) mehr Flexibilität haben.