Das Wochenhoroskop

13. – 20.8.

WIDDER:

Die Konstellationen der letzten Tage und auch Sie selbst waren verletzlicher. Das ist natürlich nicht nur negativ, doch untypisch für viele von Ihnen. Was jetzt kommt, kommt besser!

 

STIER:

Die Wochenmitte ist schon mal eine gute Zeit – gerade für Beziehungsthemen.  Beim darauffolgenden Skorpion-Mond (16. – 18.8.) zeigen wir alle wieder mehr Ecken und Kanten.

 

ZWILLINGE:

Die Sterne begünstigen Sie zurzeit vor allem beruflich, im Alltag. Bedenken Sie aber: Merkur ist noch bis zum 19.8.rückläufig, Verträge und Abmachungen sind nicht fertig durchdacht.

 

KREBS:

Besser! Wenn Sie darauf achten, nicht in die bloß-nicht-anecken-Spirale zu geraten. Nutzen Sie die Aspekte und zeigen Sie ruhig, wer Sie sind, und was Sie gefühlsmäßig brauchen!

 

LÖWE:

Mars ist vorerst geschafft – weiter geht’s im September. Genießen Sie die Pause, genießen Sie, was gut ist, aber verdrängen Sie nicht, was Ihnen die letzten Wochen so am Herzen gelegen ist.

 

JUNGFRAU:

Was dieser Tage gut funktioniert: Win-Win-Situationen und Zusammenarbeit. Die kompromissbereite Waage-Venus stellt auch im Job das Verbindende in den Vordergrund. Insbesondere bis Donnerstag.

 

WAAGE:

Liebesgöttin Venus hat sich aus der Spannung von Saturn gelöst, vieles entspannt sich (jedenfalls bis zum Halbdmond). Ganz besonders gute Chancen bringt das den Ende-September-Geborenen.

 

SKORPION:

Uranus, der Rebell, hat die Beziehungssituation vieler Skorpione verändert, Ihre Ideale, all das, was Sie sich bislang unter einer „perfekten“ Beziehung vorstellten. Dieser wichtige Prozess macht nun eine Pause.

 

SCHÜTZE:

Kümmern Sie sich zu Wochenbeginn gleich mal um die schwierigen Themen. Dann hat der Waage-Mond (speziell ab Dienstagabend) Raum für das Spaß- und Beziehungsprogramm.

 

STEINBOCK:

Dass auch langjährige Beziehungen & Systeme mal einen Entwicklungsschub brauchen, haben Sie in den letzten Tagen um den Neumond gemerkt. Nun hilft Ihnen Venus wieder mehr.

 

WASSERMANN:

Gefühle gewinnen an Tiefe, Bindungen festigen sich, und wo’s dennoch kracht, gibt’s die Versöhnung obendrauf. Der Halbmond zum Wochenausklang ist dann das Kontrastprogramm – hier muss man auch an etwas arbeiten.

 

FISCHE:

Am Montag gibt’s etwas Gegenwind (Mond/Neptun), der sich aber bald wieder auflöst. Spätestens am Dienstagabend schwimmen Sie mit dem Flow: Gute Verbindungen, interessante Menschen.

 

 

 

 

6. – 13.8.

WIDDER:

Venus und Saturn ziehen Bilanz. Bis zum Wochenausklang haben Sie dazugelernt, wenn noch etwas getan werden muss, und vor allem was. Die März-Daten gehen ganz besonders durch diesen „Liebes-TÜV“.

 

STIER:

Ganz allgemein gilt: Momentan sollten Sie Vorübergehendes nicht zu wichtig nehmen. Genaue Zukunftsplanung und zu viele rückläufige Planeten – das passt nicht zusammen. Es zählt nur das Hier & Jetzt!

 

ZWILLINGE:

In Ihren Beziehungen haben sich in letzter Zeit immer wieder Fragen aufgetan. Der Neumond (Ende der Woche) vollzieht dann die Wende, und danach wissen Sie, was Sie wollen, was Sache ist.

 

KREBS:

Merkur und Mars sind rückläufig, kramen in der Vergangenheit. Klar wärmt das alte Geschichten und Gefühle auf…. Überlegen Sie deshalb einen Tick länger, welchem Impuls (oder wem) Sie weiterhin folgen wollen!

 

LÖWE:

Der Neumond in Ihrem Löwezeichen ist ein wichtiger Wendepunkt, denn damit sind Sie gleichzeitig mit dem stressigen Mars- Zyklus der letzten Wochen durch. Die nächsten sind ruhiger.

 

JUNGFRAU:

Es mag paradox klingen, aber: Gut ist, wenn etwas noch n i c h t fertig ist. Denn: Merkur & Mars sind momentan rückläufig, für finale Entscheidungen (egal ob im Job oder privat) ist es viel zu früh!

 

WAAGE:

Noch nicht ganz sicher, und wenn Sie’s doch mal sind, so scheint es, kommt wieder etwas daher – Saturn! Immer wieder! Bis zum Neumond-Wochenende sollte es diesmal aber geklärt sein.

 

SKORPION:

Ein paar Tage noch, dann ist der größte Stress vorbei. Auch in der Beziehung können Sie mit dem Neumond endlich lockerlassen. Oder  – wenn notwendig – besser loslassen.

 

SCHÜTZE:

Venus wechselt ins Waagezeichen und sorgt für einen Stimmungsumschwung. Sie knüpft an wichtige Themen an, die in der Vergangenheit noch nicht geklärt werden konnten. Klingt nach Arbeit? Ein wenig…

 

STEINBOCK:

Saturn wird wieder stärker und Beziehungsthemen durchleuchten. Keine Sorge, was gut passt, passt  ja auch weiterhin. Aber, was eben nicht geht, da lohnt es sich ganz genau hinzusehen.

 

WASSERMANN:

Venus-Trigon, d.h.: Finanziell ist im August wohl ein kleiner Aufschwung drin. Bleiben Sie aber dennoch vernünftig, und setzen Sie auf Nachhaltigkeit! Too much risk, no fun!

 

FISCHE:

Nutzen Sie die Wochenaspekte, um ganz bewusst mit einer Sache abzuschließen. Nach dem Neumond zum Wochenfinale ist die Stimmung jedenfalls wieder angenehmer.

 

 

 

30.7. – 6.8.

WIDDER:

Die Löwe-Sonne tut Ihnen grundsätzlich ganz gut. Nur eines: Versuchen Sie, Merkurs Rückläufigkeit (bis 19.8.) als Phase des Nachdenkens und Nachspürens zu nutzen, entscheiden Sie vorerst lieber nix.

 

STIER:

Der stressige Vollmond ist erstmal geschafft, doch Sonne, Mars und Merkur stehen nach wie vor quer und nerven den Stier im Alltag. Etwas besser (in der Liebe v.a.!) haben es momentan die Enddaten.

 

ZWILLINGE:

Mit August sehen Ihre Beziehungssterne besser aus, und gleichzeitig erkennen Sie, dass die letzte Phase doch auch sein Gutes hatte. Fazit: Ist doch schön, wenn man nie miteinander „fertig“ ist!

 

KREBS:

Der sensible Fische-Mond zum Wochenbeginn  tut Ihnen gut – sofern Sie sich emotional öffnen wollen. Gefühlsthemen und Beziehungsmuster sind überhaupt d a s Grundsatz-Thema für die nächsten Wochen.

 

LÖWE:

Der Vollmond hat Spuren hinterlassen, Gefühle, die man erstmal verdauen muss. Und so dauert es, bis Sie in Ihre eigene Löwezeit hineinfinden. Beste Chancen dazu bietet aber gleich die Wochenmitte!

 

JUNGFRAU:

Grundsätzlich ist die Energie in diesem Sommer sehr stimmig, sodass Sie sich keine übermäßigen Sorgen machen sollten. Versuchen Sie, nur auch in der Liebe authentisch zu bleiben.

 

WAAGE:

Der August wird ein wichtiger Monat für Sie, denn die Venus wechselt in Ihr Sternzeichen. Damit rückt das Private mehr in den Fokus, und weil Saturn mitmischt, wird auch ein bisserl getestet.

 

SKORPION:

Trotz Jupiter-Glück läuft es nicht immer rund, dazu noch die turbulenten Vollmondsterne der letzten Tage…  Atmen Sie mal tief durch. Und dann reden Sie sich diese Energie von der Seele!

 

SCHÜTZE:

Kommunikationsplanet Merkur ist auf Abwegen unterwegs, ändert auch bei Ihnen den einen oder anderen Plan. Löwe-Sonne & Wassermann-Mars (Energie) sind Ihnen aber dennoch gewogen!

 

STEINBOCK:

Die günstige Venus-Phase (Privatleben & Kontakte) geht langsam dem Ende zu. Für die späteren Geburtstage (3. Dekade) war das allerdings noch kein Thema, bei Ihnen geht’s erst jetzt los.

 

WASSERMANN:

Mars und Merkur aktivieren Themen aus der Vergangenheit, und das zeigt sich momentan nicht nur im Alltag, sondern auch in Ihren Beziehungen. Jedoch: Nicht jeder Impuls ist nachhaltig!

 

FISCHE:

Besser im August: Liebe und Beziehung! Daneben gilt in Job & Alltag: Nix überstürzen, aber auch nicht gleich zurückrudern! Momentan geht es nur darum, zu überprüfen und zu testen.

 

 

 

 

 

 

23. – 30.7.

WIDDER:

Eine Vollmondwoche! Von Mittwoch bis Freitag vor allem spielt sich einiges im Pflicht- und Arbeitsbereich ab, Zeit für Privates finden Sie eher zum Wochenstart bzw. danach.

 

STIER:

Trotz eines Vollmonds, der eher in die Kategorie Herausforderung fällt, gibt es auch in dieser Woche Aspekte, an denen Sie sich festhalten können: Die schönen Liebessterne zu Beginn etwa!

 

ZWILLINGE:

Venus trifft auf Neptun, dazu noch der Vollmond. D.h.: Jetzt sind klare Worte sehr wichtig. Damit – gerade im Bereich Liebe/Finanzielles – keine Missverständnisse entstehen.

 

KREBS:

Zu Beginn halten sich die Sterne noch ziemlich bedeckt, spätestens über die Wochenmitte ändert sich dieser Plot aber. Jemand zeigt sich mehr, auch Sie haben mehr zu sagen.

 

LÖWE:

Erstens Vollmond, zweitens Mars. Da ist es sicher nicht leicht, die Mitte zu finden. Aber genau das ist die Aufgabe, sich bewusst zu machen, was sich emotional, unter diesem Tohuwabohu abspielt.

 

JUNGFRAU:

Sprechen Sie offen, versuchen Sie nichts zu beschönigen. Gerade dann, wenn Sie sich damit schwer tun oder Angst vor der Wahrheit haben, ist es am Wichtigsten (Venus/Neptun).

 

WAAGE:

Mit der Löwezeit sollte es Ihnen besser gehen, wenn auch Sie spüren, dass momentan nur wenig fix ist. Ähnlich verhalten sich auch die Menschen da „draußen“.

 

SKORPION:

Der Vollmond im Quadrat (ist so, wie er klingt) verlangt Kompromisse, vielleicht auch, dass Sie neue Wege gehen. Gerade ab der Wochenmitte lohnt es sich, besonders flexibel zu bleiben.

 

SCHÜTZE:

Es gibt doch immer etwas Gutes: Bei Ihnen zB endet mit dem Vollmond zum Wochenausklang ein schwieriger Beziehungszyklus bzw. sehen Ihre Kontaktchancen einfach wieder besser aus!

 

STEINBOCK:
Bei den Enddaten steht zurzeit noch das Meiste quer, mit dem Vollmond können aber auch Sie endlich durchatmen. Bei den Singles hat die 2. Dekade beste Chancen.

 

WASSERMANN:

Sie waren schon konzentrierter. Da bietet es sich an, mehr Pausen einzulegen und sich zumindest vom Freizeitstress loszueisen. Bewusster Rückzug statt unbewusster Fluchttendenzen!

 

FISCHE:

Sie brauchen diese Woche ein paar Tage, um (in einer Sache bzw. seelisch) wieder zu akklimatisieren. Spätestens mit dem Vollmond ist dieses Thema aber abgeschlossen.

 

 

 

 

16. – 23.7.

WIDDER:

Und so gestaltet sich der Wochenverlauf: Bringen Sie Ihre Arbeits-Schäfchen bis Mittwochabend ins Trockene. Danach liegt der Fokus eher auf Zwischenmenschlichem und Kontakten.

 

STIER:

Momentan gibt’s vielversprechende Aspekte. Bis zum Wochenende – Skorpion-Mond – spüren Sie allerdings auch, woran es (vor allem) in bestehenden Beziehungen noch zu arbeiten gilt.

 

ZWILLINGE:

Ihre Liebessterne sind ambivalent, wahrscheinlich müssen Sie zwischen Beziehung und Zuhause, oder zwischen sonstigen Themen Ausgleich schaffen. Dennoch, im Vergleich zu früher sind’s Kleinigkeiten!

 

KREBS:

Der Neumond hat umgeschlichtet, nun folgt die 1. Bewährungsprobe – der Waage-Mond (Freitag). Egal, ob Langzeit- oder Neubeziehung, alle Krebse lernen etwas Neues über Beziehungsverhalten!

 

LÖWE:

Familiensystemische Themen spielen derzeit eine wichtige Rolle in Ihrem Leben, Situationen, die Sie schon seit Ihrer Kindheit kennen. Wer hinsehen will, hat schon den ersten Schritt getan!

 

JUNGFRAU:

Häufig ist die Stimmung nach einem Neumond gedrückt, doch Sie tauen zurzeit richtiggehend auf. Dank Venus gibt es für alle Jungfrauen etwas Schönes – privat und punkto Selbstwerts!

 

WAAGE:

Die guten Phasen finden sich zum Wochenstart wie auch zum Wochenausklang. Dazwischen (vlt. Donnerstagabend) steht der Halbmond in Ihrem Waagezeichen – und muss vermitteln.

 

SKORPION:

Neue & anregende Kontakte – das ist die gute Nachricht der Woche. Komplizierter stehen die Sterne ab Donnerstag, wenn Mond und rückläufiger Mars auf die „Emotionstube“ drücken.

 

SCHÜTZE:

Zum Wochenstart (Mond in der Jungfrau) müssen Sie sehr genau sein, mit Idealismus alleine kommt man da nicht weit. Lockerer ist die Wochenmitte (v.a. bis Donnerstagabend).

 

STEINBOCK:

Theoretisch stehen die Liebessterne jetzt günstiger. Praktisch kommt es natürlich auch darauf an, was Sie daraus machen, und wieviel Gefühl Sie wirklich zeigen wollen. Ein Steinbock-Klassiker!

 

WASSERMANN:

Derzeit stehen bei Ihnen viele Planeten in Opposition oder Quadrat. Das heißt „übersetzt“: Sie sind gefragt, es tut sich was, nur läuft nicht alles nach Plan bzw. stellt sich auch etwas quer.

 

FISCHE:

Dass Venus in Opposition (also in Spannung) steht, gibt es jedes Jahr. Dieses ist es immerhin schon leichter als früher. Etwas zu lernen gibt es aber dennoch in den nächsten 2-3 Wochen.

 

 

 

9. – 16.7.

WIDDER:

Saturn erdet, bei Ihnen hat man 2018 allerdings auch das Gefühl, dass er Ihr Feuer  zeitweise „löscht“. Es tut Ihnen nicht gut, alles nur nach innen zu tragen, kommen Sie mehr aus sich heraus!

 

STIER:

Der Stier tut sich bekanntlich nicht immer leicht, etwas Neues anzufangen oder gar loszulassen. Nützen Sie den Neumond am 13.7. – wenn die alten Ängste in den Hintergrund treten.

 

ZWILLINGE:

In der Liebe werden  sich mit komplexeren Themen befassen müssen, vielleicht auch mit Gefühlen der Unzulänglichkeit. Für Zwillinge sicher kein Lieblingsthema, aber notwendig für „echte“

Beziehungen!

 

KREBS:

Neumond, noch dazu Ihr Neumond! Kurzum: Es könnte emotional werden! Und das ist gut, weil es Leben & Beziehungen viel authentischer machen kann. Lassen Sie raus, was innen brodelt.

 

LÖWE:

Behalten Sie Ihr langfristiges Ziel weiterhin im Auge, selbst wenn sich gewisse Prozesse verlangsamen oder da und dort unerwartete Hürden auftauchen. Ist leider der rückläufige Mars!

 

JUNGFRAU:

Liebesprotagonistin Venus wechselt in Ihr Zeichen, das rückt Beziehungen & Privatleben automatisch mehr in den Fokus. Bei den Singles sind es vor allem die August-Daten, die Chancen haben.

 

WAAGE:

Der Neumond macht deutlich, was schon länger zwackt: Dass Sie sich zwischen Alltag und Privatleben immer mehr aufreiben. Wer sich das eingestehen kann, tut schon den ersten Schritt.

 

SKORPION:

Die aktuelle Phase sollte Ihnen guttun, auch Venus (Beziehung) steht jetzt wieder günstiger. Vor allem die gestressten Oktober-Daten können sich über diesen Einfluss freuen.

 

SCHÜTZE:

Kann sein, dass sich in nächster Zeit ein bisschen Sentimentalität einschleicht, denn Venus steht in Spannung zu Ihrer Sonne. Kein Vergleich zu früher (Saturnjahre 2015-17), allerdings!

 

STEINBOCK:

Der Bereich, in dem der Neumond bei Ihnen stattfindet – Liebe und Beziehungen. Wenn Sie merken sollten, dass es da und dort noch hapert, bieten sich gute Chancen, es jetzt auch anzusprechen.

 

WASSERMANN:

Die luftige Energie zum Wochenbeginn (Zwillinge-Mond bis Mittwochabend) tut Ihnen gut, danach bringt auch Ihnen der Krebs-Neumond mehr Emotion in Ihr Leben. Achtsam bleiben!

 

FISCHE:

Venus steht die nächste Zeit in Spannung.  D.h.: Partnerschaften sind auf jeden Fall ein beherrschendes Thema, wenn auch mit mehr Beziehungsarbeit verbunden.  Es gehört nun mal dazu!

 

 

 

 

 

2. – 9.7.

WIDDER:

Sie merken es, Sie sind (v.a. in Arbeit und Alltag) noch nicht im grünen Bereich – wie auch, wenn Saturn Ihr Zeichen noch immer in Beschlag hält…. Jetzt  aber können Sie immerhin durchschnaufen!

 

STIER:

In diesen Tagen ist es mit dem Timing so eine Sache. Anstatt sich an einen fixen Plan zu klammern, wäre es besser, öfter mal einfach nach Gefühl zu handeln. Spontan sein und Stier – es geht!

 

ZWILLINGE:

Der günstige Venus-Einfluss (ja genau  – die Liebe!) zieht sich langsam zurück, andere Themen werden wieder wichtiger. Derzeit noch am besten aspektiert: Die Geburtstage der 3. Dekade!

 

KREBS:

Was für ein Auf und Ab in letzter Zeit! Als Krebs sind Sie sowieso schon sensibel und dann kommt auch noch Saturn! Was nicht nur jetzt, sondern immer hilft: Wenn Sie mehr zeigen, was Sie fühlen!

 

LÖWE:

Der ab sofort rückläufige Mars schaut – wie schon der Name sagt – zurück. Am besten nutzen Sie diese Phase um etwas zu klären, das Sie schon lange beschäftigt, gerade in der Beziehung & in der Familie.

 

JUNGFRAU:

Erwarten Sie nicht zu viel, der Fokus liegt erstmal auf zu vielen verschiedenen Dingen. Interessanter wird es aber schon in Kürze, weil Liebesplanet Venus in Ihr Zeichen wechselt (August-Daten!).

 

WAAGE:

Der Vollmond war anstrengend, doch die Lage stabilisiert sich. Wieder „knackiger“ stehen die Sterne wohl ab Donnerstag, wenn der Mond ins leidenschaftliche Widderzeichen wechselt.

 

SKORPION:

Erst sorgt der Wassermann-Mond für unstete Gefühle, danach pendelt es sich aber ein – vor allem für die November-Daten. Die 1. Dekade hat grundsätzlich mehr mit der ganzen Uranus-Unruhe zu tun.

 

SCHÜTZE:
Durch die Venus im Löwezeichen sind Sie zurzeit begünstigt. Machen Sie etwas draus & lassen Sie diese Phase nicht einfach so vergehen! Wir wissen ja, wie schnell sich so etwas ändern kann.

 

STEINBOCK:

Richtig entspannte Sterne sind in Ihrer Saturnphase momentan Mangelware, irgendwie ist immer etwas los. Dienstag und Mittwoch ist es aber leichter, vor allem in Sachen Gefühl!

 

WASSERMANN:

Wenn es um Beziehungen geht, wird deutlich, dass Sie ein fixes Zeichen sind. Manchmal halten Sie aus Prinzip an etwas fest, und gar nicht aus Gefühl. Spüren Sie nach, ob das auch Ihr Thema ist.

 

FISCHE:

In diesem Sommer wird sich einiges an Ihrer Zukunft (Beruf, Orte) entscheiden. Vor allem die März-Daten stellen gewisse Weichen neu, sinnieren, wie es weitergehen soll.

 

 

 

 

 

 

25.6. – 2.7.

WIDDER:

Der Vollmond hat einiges mit Ihnen vor, er bringt die Dinge auf den Punkt. Natürlich können die Emotionen da hochgehen, gleichzeitig ist es immer auch eine Chance, etwas nachhaltig zu verändern.

 

STIER:

Der Veränderungsprozess (Uranus) macht auch vor Ihren Beziehungen nicht halt, zuweilen wird der frische Wind wohl auch zum Sturm. Sehen Sie es positiv: So kommt wenigstens keine Routine auf!

 

ZWILLINGE:

Sie starten mit Idealismus in die Woche (Schütze-Mond), kommen dann aber langsam an Ihre Grenzen. Es ist generell kein leichter Vollmond, wenngleich er Sie wirklich nur indirekt betrifft!

 

KREBS:

Als sensibles Wasserzeichen spüren Sie den Vollmond sowieso schon stark, und im Steinbockzeichen wird dieses Gefühl noch intensiver. Es ist eine Bilanzzeit für Beziehungen (1. Dekade).

 

LÖWE:

Von Langeweile keine Spur, ganz im Gegenteil. Mit Mars an der Seite ist eben immer etwas los! Wenn Ihnen mit der Wochenmitte alles zu viel wird, sollten Sie das aber klar artikulieren.

 

JUNGFRAU:

Der Steinbock-Vollmond (und der ist am Donnerstag) hat viel mit Pflicht und Verantwortung zu tun, weniger mit Romantik. Dennoch, Ihre Sterne sind gut, sie gehören zu den Begünstigten zurzeit J

 

WAAGE:

In dieser Woche wird Saturn wieder stärker, erzeugt ein Spannungsfeld. Sollten Sie ein Gefühl nicht wirklich rauslassen können oder wollen, sucht sich das Leben dem den Vollmond ein Ventil.  

 

SKORPION:

Ihre Beziehungen sollten sich ruhig ein bisschen weiterentwickeln oder verändern. Man kann nicht alles so lassen, bloß weil es immer so war – auch wenn das für Sie als fixes Zeichen nicht leicht ist.

 

SCHÜTZE:

Nutzen Sie gleich die Phase zum Wochenstart, denn da unterstützt Sie der Mond im eigenen Schützezeichen! Und sonst? Ist es eine klassische Vollmondwoche, Ups and Downs.

 

STEINBOCK:

Der Vollmond im eigenen Steinbockzeichen rückt Beziehungsthemen in den Fokus und stellt Ihnen  eine Bilanz über die letzten Wochen aus. Besonders angesprochen: Die Dezember-Daten.

 

WASSERMANN:

Stress, der sich nicht auflöst? Das Gefühl, dass sich die Dinge verändern, ohne dass Sie eingreifen könnten? Ja, Mars & Uranus halten Sie den Sommer über ziemlich auf Trab. Und es bleibt erstmal so.

 

FISCHE:

Wie haben sich die Dinge seit dem Neumond  (13.6.) entwickelt? Müssen Sie nachjustieren? Noch an etwas feilen? Dann tun Sie es jetzt – ist doch mit dem Vollmond dieser Zyklus abgeschlossen.

 

 

 

 

 

18. – 25.6.

WIDDER:

Nur Geduld, wenn nicht alles auf Anhieb und perfekt klappt! Immer noch ist ein Bewusstwerdungsprozess am Werk (Saturn im lästigen Quadrat), und der braucht nun mal seine Zeit.

 

STIER:

Wahrscheinlich denken Sie zurzeit intensiver als zu anderen Zeiten über Ihr Liebe(n) nach. Oder Sie fühlen sich sogar hin- und hergerissen. Am besten geht es derzeit auf jeden Fall der 2. Dekade.

 

ZWILLINGE:

Den frühen Daten (Geburtstage bis Anfang Juni) verspricht Venus eine besonders interessante Zeit. Und auch bei den Enddaten läufts! Nur bei der 2. Dekade steht immer noch Neptun quer.

 

KREBS:

Der Neumond der letzten Woche wirkt immer noch nach, Ihre Gefühle schwanken. Es wird noch ein paar Tage, vielleicht bis zum nächsten Vollmond dauern, bis Sie wirklich wissen, was Sie wollen.

 

LÖWE:

Die eigene Löwe-Venus rückt natürlich Liebe und Beziehungen in den Vordergrund, speziell bei den Anfangsdaten und in allen Facetten. Juli-Singles haben wirklich gute Chancen!

 

JUNGFRAU:

Der verwirrende Neptun im Beziehungshaus wird wieder stärker, und will Ihnen doch helfen, die Realität zu akzeptieren. Die Frage ist nur, ob Sie das auch wollen, die ganze Wahrheit?

 

WAAGE:

Bereiten Sie sich jetzt gut vor, bringen Sie Ihre Schäfchen schön langsam ins Trockene! Mit Beginn der Krebszeit wird’s anstrengender, zum Wochenausklang auch ein bisschen chaotischer.

 

SKORPION:

Loslassen, verändern, einfach etwas anders machen – das bleibt Ihr Sommerthema. Lassen Sie sich nicht beirren – auch wenn im Moment wieder mehr ‚alte‘ Muster & Ängste hochkommen können!

 

SCHÜTZE:

Sicher, vieles ist schon leichter (als letztes Jahr zB). Dennoch sollten Sie sich reines Wunschdenken lieber verkneifen, und bei allem Idealismus dennoch am Teppich bleiben (Dezember-Schützen!).

 

STEINBOCK:

Saturn in Ihrem Zeichen macht viele Steinböcke (noch) bodenständiger als Sie eh schon sind, jetzt sucht man den sicheren Hafen, die Sicherheit. Solange Sie dabei authentisch bleiben, ist das auch gut so!

 

WASSERMANN:

Durch die Mars-Konjunktion ist einfach zu viel los, und das als Dauerzustand. Achten Sie in den kommenden Wochen dennoch darauf, nicht ständig über Ihre Grenzen zu gehen!

 

FISCHE:

So ganz perfekt läuft es momentan nicht, auch wenn Familie, Nachwuchs, das Soziale generell ein positives Thema für viele sind. Es liegt an Neptun, der rückläufig wird und Verdrängtes aufrollt.

 

 

 

 

11. – 18.6.2018

WIDDER:

Venus (Nähe) gerät in einen schwierigen Winkel mit Uranus (Distanz), zudem folgt noch der Neumond. Wir alle spüren ein stärkeres Bedürfnis nach Freiraum und nach Veränderung.

 

STIER:

Erst Jupiter mit seinen großen Gefühlen, und dann auch noch Uranus mit seinen schlagartigen Veränderungen! Ganz schön viel los in dieser Woche – und zwar auf allen Ebenen.

 

ZWILLINGE:

Nach den schwammigen Aspekten der letzten Woche klärt sich jetzt vieles ganz von selbst auf – der Neumond ist ein Neustart! Auch für kleinere berufliche Veränderungen stehen die Sterne gut.

 

KREBS:

In dieser Woche geht es um eine Neubewertung Ihrer Situation, praktische Veränderungen sind möglich. Besonders stark spüren das die Daten der 1. und 3. Dekade (Anfangs- und Enddaten).

 

LÖWE:
Uranus krempelt um. Sie brauchen einerseits viel Geduld, andererseits aber auch den Willen, etwas überhaupt anders machen zu wollen, speziell, wenn Sie zu den Juli-Daten gehören.

 

JUNGFRAU:

Beziehungsturbulenzen, Neuordnung  oder doch eine große Versöhnung? Unter diesem unsteten Neumond ist wirklich vieles möglich, das Blatt kann sich immer wieder rasch wenden.

 

WAAGE:

Grüner wird’s nicht. Was Sie zu sagen haben, können Sie loswerden, was Sie tun wollen – tun Sie’s. Saturn hat oft genug dazwischen gefunkt in letzter Zeit; zeigen Sie jetzt, was Sie gelernt haben!

 

SKORPION:

Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt – Uranus! In Ihren Beziehungen bleibt kein Stein auf dem anderen. Aber keine Sorge, wie immer geht es nur um das, was längst überfällig ist.

 

SCHÜTZE:

Bei diesem, dem Zwillinge-Neumond, geht es viel um die Themen Nähe und Distanz. Auch Sie spüren wahrscheinlich, dass Ihre Beziehungen mehr Freiraum als sonst brauchen.

 

STEINBOCK:

Ein Wechselbad der Gefühle kommt auf Sie zu, vor allem in Wochenhälfte 2. Und gerade die Enddaten merken, dass man nicht alles kontrollieren kann. Im Job wie privat.

 

WASSERMANN:

Auch für Sie kann der Zwillinge-Neumond wesentlich sein: Zu viele Belastungen, faule Kompromisse, gibt es nicht auch in Ihrem Leben etwas, wovon Sie sich längst befreien sollten?

 

FISCHE:

Der Neumond ist genau der Wendepunkt, den Sie brauchen. Schließlich hat sich über die letzten Tage einiges aufgestaut. Vor allem den März-Daten wird zurzeit so einiges bewusst.

 

 

 

 

4. – 11.6.2018

WIDDER:

Saturn ist nach wie vor ein leidender Faktor dieses Jahr, vor allem, was den Arbeitsbereich betrifft. Durch nette Mars-Aspekte gibt es den Sommer über gleichzeitig viel Erleichterung.

 

STIER:

Neu und mutiger, aber auch freiheitsliebender und unstet … das Gefühl, etwas im ganz großen Stil verändern zu müssen, wird bei vielen Stieren derzeit stärker und stärker. Machen Sie nur!

 

ZWILLINGE:

Ihre Sterne stehen „nicht schief“, nur irgendwie irrational. Bringen Sie Ordnung in Ihre Beziehungen, und sprechen Sie wirklich aus, was Sie fühlen – das macht es gleich leichter. Und bodenständiger!

 

KREBS:

Privat brodelt etwas in Ihnen, vor allem in der 1. Wochenhälfte. Je nachdem, wie offen Sie damit umgehen können, erleichtert sich das in der 2. Beruflich gehören Sie nach wie vor zu den besten!

 

LÖWE:

Bei Ihnen gibt’s derzeit viel Auf und Ab, zumindest, was Ihre Beziehungen betrifft: Nähe & Distanz, ein anderer Umgang mit dem Thema „Freiheit“, viele Löwen brauchen neue Lösungen.

 

JUNGFRAU:

Die verträumte Neptun-Spannung macht es dieser Tage schwer, die Dinge im Liebesleben richtig einzuordnen. Bemühen Sie sich um klare Worte, dann löst sich auch das in Wohlgefallen auf.

 

WAAGE:

Diese Woche könnten Sie etwas tun, damit es grundsätzlich anders läuft; nur müssen Sie es ganz direkt ansprechen. Vergessen Sie nicht: Ist das Emotionale erstmal geklärt, klappt auch der Rest!

 

SKORPION:

Sehen Sie zu, dass sich in nächster Zeit nicht zu viel aufstaut und öffnen Sie sich anderen ruhig ein bisschen mehr.  Kein Mensch, auch kein Skorpion kann & muss alles alleine schaffen!

 

SCHÜTZE:

Vielleicht brauchen Sie in dieser Woche mehr Abstand, vielleicht sind Sie generell ein bisserl unrund. Irgendetwas liegt jedenfalls in der Luft (Wochenbeginn – mitte!) – und will geklärt werden.

 

STEINBOCK:

Ernten, was gesät wurde: Saturn stabilisiert – was eben da ist. Ist die Beziehung, der Job gerade gut, wird es unter Saturn noch besser. Es gilt aber auch das Gegenteil, im umgekehrten Fall.

 

WASSERMANN:

Zurzeit reagieren Sie feuriger als sonst. Und das ist auch kein Wunder, bei Ihren Konstellationen. Aber auch das hat etwas Positives – wenn auch nicht im ersten Moment, in der 1. Wochenhälfte.

 

FISCHE:

Durch Neptun kommen Sie Ihren Gefühlen näher, können sich aber genauso leicht in Wunschvorstellungen verlieren. Ein mutiges Gespräch kann Abhilfe schaffen, den Knoten lösen!